Bärner WildpflanzenMärit

Wildpflanzen-Garten-Lebens(t)raum
Der Märit 2016 ist vorbei. Wir freuen uns den Märit vom 26. April 2017 zu organisieren.

Ein herzliches Dankeschön an allen, welche uns besucht haben und zum gelingen des Märits beigetragen haben.

Unser Jahresthema 2015:

Frisch-schattig-sumpfig-trocken-sonnig-steinig.
Bittersüsser Nachtschatten-Sumpfwurz-Sonnenröschen-Steinbrech.

Nicht immer beziehen sich die Pflanzennamen so eindeutig auf ihren Lebensraum.

Wer Stauden dauerhaft im Garten kultivieren möchte, sollte diese passend zu den vorhandenen Standortbedingungen auswählen. Um eine optimale Pflanzenauswahl für die verschiedenen Wuchsorte treffen zu können, haben wir für sie einige Lebensbereiche gestaltet:

  • Für gut besonnte, steinige, trockene Orte mit durchlässigen Böden
  • Blumenwiesen und –rasen anstelle von monotonen Rasenflächen sind blumenreiche Nahrungsgrundlage nicht nur für Honig- und Wildbienen - eine Augenweide für die Seele
  • Überall finden wir auch schattige Nischen, die mit speziellen Pflanzen zu geheimnisvollen farbigen Plätzen verzaubert werden können.
  • Entlang der sonnigen und schattigen Seite von Hecken und Gehölzen, wo oft nur Moos gedeiht, bieten sich vielfältige Saumgemeinschaften an.
  • Versumpfte Stellen oder Wassergräben, ob gross oder klein, haben einen besonderen Reiz.
  • Dachflächen eignen sich sehr gut als exponierten Lebensraum für Spezialisten - ob gepflanzt oder eingesät

AUF DEM BÄRNER WILDPFLANZENMÄRIT IMMER GUT BERATEN

Wer über den Märit informiert werden will darf sich gerne den Newsletter abonnieren.

Haben Sie Fragen?

Wann immer Sie Fragen rund um die Wildpflanzen, die Artenvielfalt im Garten und den grünen Lebensraum haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, es lohnt sich!

Kontaktieren Sie uns

Veranstaltungen

Apr 27 Bärner WildpflanzenMärit

Details

Apr 28 Bärner Geraniummärit

Details

Apr 29 Bärner Geraniummärit

Details